Janine Schemmer

Janine Schemmer, M.A.

janineschemmer@gmail.com

Kontakt

Janine Schemmer M.A.
Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg
Beim Schlump 83
20144 Hamburg

Tel.: 040 – 43 13 97 23

Wissenschaftlicher Lebenslauf

  • 07.2009 bis 07.2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Werkstatt der Erinnerung / Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg
  • 11.2007: Abschluss Magister Artium Volkskunde / Kulturanthropologie und Anglistik Thema der Magisterarbeit: „The Great Escape? Europäische Residenten in der spanischen Urbanisation Camposol“
  • 02.2005 bis 08.2005: Erasmusaufenthalt in Murcia, Spanien Teilnahme an dem empirischen Forschungsprojekt „Interkulturelle Kommunikation und europäisches Bewusstsein“
  • 10.2000 bis 11.2007: Studium der Hauptfächer Volkskunde und Anglistik an den Universitäten München und Hamburg Zusatzstudiengang Museumsmanagement

Interessen- und Kompetenzschwerpunkte

  • Kulturwissenschaftliche Technikforschung
  • Arbeitskulturforschung
  • Erzählforschung
  • Methoden
  • Mobilität/Migration

Forschungsprojekt

  • Schicht(en)wechsel. Berufsbiographische Erzählungen über den Wandel der Arbeitswelt im Hafen Hamburg. Weitere Informationen

Publikationen (Aufsätze)

  • Arbeitswelten im Wandel – Der Hamburger Hafen. In: Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (Hg.): Zeitgeschichte in Hamburg 2009, Hamburg 2010, S. 53-65.
  • Schicht(en)wechsel. Eine empirische Untersuchung zum Umbruch der Arbeitswelt im Hamburger Hafen, in: VOKUS. Volkskundlich-kulturwissenschaftliche Schriften. Institut für Volkskunde. Hamburg 2010. S. 15-30.
  • (Re)Presentations of work. Narrations of former Hamburg dock workers. In: Snodi. Public and Private in Contemporary History. A "subjective shot" on labour, Heft 9, Venedig 2012. 

Vorträge

  • 06.2012: Port city as memory space. Vortrag auf der Tagung “Port City Lives: Mobilities, Networks, Encounters.” University of Liverpool, Blackburne House, Liverpool.
  • 10.2012: Technik als Argument in der narrativen Verarbeitung biographischen Wandels, III. Kongress Kulturwissenschaftliche Technikforschung, Institut für Populäre Kulturen, Universität Zürich.
  • 12.2012: Biographical narrations about the transformation of the working environment of former Hamburg dockworkers. International Summer School Johannesburg, IGK „Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive“, Humboldt Universität Berlin.

Weitere Aktivitäten

  • 2006-2011: freie Mitarbeiterin im Hafenmuseum Hamburg/Museum der Arbeit, Abteilung Besucherbetreuung, Museumspädagogik